Rettungswagen des ASB Westhessen auf dem Weg zu einem Einsatz
Medieninformation

ASB sucht Helfer mit Herz und Hund!

ASB Westhessen startet neues Ehrenamtsprojekt „Besuchshundedienst“. Erste Informationsveranstaltung für interessierte Hundebesitzer am 6.8.2018.

Tiere können Herzen öffnen, Vertrauen schaffen oder einfach glücklich machen, denn ihre ehrliche, wohlwollende Art wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden von Menschen aus. Gerade Senioren, Menschen mit Handycap oder Kranke können vom Kontakt mit einem tierischen Partner profitieren. Vor allem Hunde stehen als geduldige Besuchstiere weit oben auf der Beliebtheitsskala. 

Hier setzt der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Regionalverband Westhessen, mit seinem neuen Ehrenamtsprojekt „Besuchshundedienst“ unter dem Motto „Helfen mit Herz und Hund“ an. Für dieses Projekt sucht der ASB Hundebesitzer, die Zeit und Lust haben, sich mit ihrem Hund ehrenamtlich zu engagieren. Interessierte werden vom ASB gemeinsam mit ihrem Vierbeiner umfassend vorbereitet und ausgebildet. Die Ausbildung richtet sich an Hundebesitzer aus Wiesbaden sowie dem Rheingau-Taunus- und Main-Taunus-Kreis, die nach bestandenem Eignungstest gemeinsam mit ihrem Besuchshund für Abwechslung und gute Laune in Einrichtungen für Senioren, Kindertagesstätten, Schulen oder auch bei Privatpersonen sorgen möchten.

Eine erste Informationsveranstaltung (ohne Hund!) findet am Montag, dem 6.8.2018, um 18 Uhr beim ASB in Wiesbaden, Bierstadter Str. 49, statt. Um eine vorherige Anmeldung unter Telefon (0611) 1818-199 oder per E-Mail an melanie.kustra@asb-westhessen.de wird gebeten.