Medieninformation

Stressiges Wochenende für die Eschborner Samariter

Das Wochenende vom 15./16. Juni 2019 war für die Helferinnen und Helfer des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) alles andere als ruhig. Der ASB in Eschborn ist bekanntlich Teil des 2015 neu gegründeten Regionalverbandes „ASB Westhessen“. Aus diesem Grund waren bereits seit letztem Freitagmittag die Samariter aus Eschborn in Wiesbaden im Einsatz. Beim dortigen
Wilhelmstraßenfest unterstützten sie - wie bereits in den Vorjahren - die Wiesbadener Kollegen und haben eine von insgesamt vier Unfallhilfsstellen eigenverantwortlich betrieben. In drei Schichten wurden bei dieser Großveranstaltung insgesamt 32 Stunden
ehrenamtlich Dienst geleistet. Die insgesamt 10 Helferinnen und Helfer versorgten in der Zeit etwa 30 Patienten mit kleinen und größeren Hilfeleistungen.

Während die letzten Helfer am Sonntag im Morgengrauen aus Wiesbaden nach Hause kamen, waren die ersten Helfer für den nächsten Dienst bereits im Anmarsch: Für die Betreuung des Eschborner Eschathlons trafen sich am Sonntag in aller Frühe erneut 14 Samariter und bereiteten den Sanitätsdienst für die Laufveranstaltung vor. Mit insgesamt acht Fahrzeugen, darunter zwei Rettungswagen und drei Krankentransportwagen, sowie einem Behandlungsplatz am Rathausplatz und einer mobilen Unfallhilfsstelle am Montgeronplatz, waren die Läuferinnen und Läufer bestens versorgt. Erstmals konnten dieses Jahr zusätzlich auch zwei Segways eingesetzt werden, die mit freundlicher Unterstützung von der Stadt Eschborn ausgeliehen wurden; hierdurch konnten zwei Sanitäter auf den teilweise schmalen Feldwegen zwischen Eschborn und Niederhöchstadt patroullieren, die für andere Einsatzfahrzeuge nicht befahrbar waren. Laut Einsatzleiter Tobias Hirth gab es insgesamt 18 kleinere und größere Hilfeleistungen, die von einem Pflaster bis hin zu Erschöpfungszustand reichten. Erschöpft, aber zufrieden endete das stressige
Wochenende für die Samariter am frühen Nachmittag, nachdem das gesamte Material wieder verstaut und die Autos bereit für den nächsten Einsatz in die Fahrzeughallen geparkt wurden.

Allen eingesetzten Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für die geleisteten Dienste.

„Wir helfen hier und jetzt!“ – Wollen Sie auch helfen? Wir suchen motivierte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für den Katastrophenschutz, Sanitätsdienste und andere Leistungsbereiche. Weitere Informationen erhalten Sie hier sowie bei unserem „Tag-der-offenen-Tür“ am kommenden Sonntag, dem 23. Juni 2019, ab 11 Uhr, den wir wieder gemeinsam mit der
Freiwilligen Feuerwehr Eschborn in der Unterortstr. 63-65 veranstalten werden.

Felix Kern, Vorstandsmitglied