Grundbedürfnisse von Kindern

Grundbedürfnisse von Kindern

Kinder möchten sich entwickeln und selbstbestimmt lernen. Gleichzeitig gibt es Grundbedürfnisse, die Kinder vor Ort finden sollten. Hierzu gehört, dass Kinder sich aufgehoben fühlen, Ruheorte vorfinden und auch Bedürfnisse wie Hunger, Pflege und Durst erfüllt bekommen.  
Ein wichtiges Ziel im Rahmen der Gesundheitserziehung und dem Erfüllen eines der Grundbedürfnisse, ist eine ausgewogene Ernährung. Mit der erfolgreich bestandenen DGE-Zertifizierung wird sichergestellt, dass unser Essen nach den aktuellen Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft zusammengestellt wird. Auch sensible Themen wie die Gestaltung der Mahlzeiten, Bring- und Abholsituation, das Schlafen und andere Grundbedürfnisse der uns anvertrauten Kinder stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.

Die Kinder finden bei uns im Alltag und je Alter auch zu festgelegten Zeiten Ruheorte und Schlafmöglichkeiten, um sich vom Lernen und dem Alltag einer Kita erholen zu können und Kraft zu schöpfen, um ihre Welt im Anschluss weiterhin erkunden zu können.

Über die Eingewöhnung in die Kindertagesstätte oder andere Gruppen, sorgen unsere pädagogischen Fachkräfte für eine positive Bindung zwischen sich und dem Kind und begleiten die Kinder gleichzeitig beim Ankommen in der Kindergruppe. Denn ganz wichtig: „Ohne Bindung keine Bildung“. Während der Eigewöhnung sind die Eltern zunächst mit dabei und helfen ihrem Kind beim Übergang aus dem familiären Umfeld in eine institutionelle Einrichtung. Die Eingewöhnung orientiert sich an den Grundlagen des Berliner Eingewöhnungsmodells und ist eine wichtige Etappe, die einen gewissen Zeitrahmen für Eltern und Kind einnimmt. Dieser ist bei jedem Kind unterschiedlich und orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des Kindes, seinen Vorerfahrungen und dem Austausch mit den Eltern. Dies ermöglicht den Kindern einen gelungenen Start in unseren Einrichtungen.